Aufgrund der aktuellen Coronavirus Pandemie (COVID-19) wurde am 16.03.2020 eine bundesweite Schließung aller Freizeitparks sowie Anbieter von Freizeitaktivitäten bis zum 15.04.2020 beschlossen.

 

Aus gegebenem Anlass müssen wir somit unseren Trainingsbetrieb in Deutschland bis zum 15.04.2020 einstellen.

Somit entfallen folgende Veranstaltungen:


04.04.2020 Sportenduro Lehrgang im Ultraterrain

05.04.2020 Africa Twin Fun and safety Adventure

10.04.2020 Sportenduro Lehrgang im Ultraterrain

10.04.2020 Africa Twin Fun and safety Adventure

11.04.2020 Africa Twin Fun and safety Adventure

11.04.2020 Reiseenduro Training aller Marken

 

Eine Entscheidung über das geplante Erzbergtraining über Ostern sowie unsere geplante Endurotour in Ligurien werden bis kommende Woche getroffen.

 

Wir gehen davon aus und planen soweit, dass der Trainingsbetrieb nach dem 15.04.2020 wieder aufgenommen werden kann.

 

Wir haben für ende April und Mai einige neue Veranstaltungstage hinzugefügt.

Alle Teilnehmer der entfallenen Kurse bekommen selbstverständlich 100% der Kosten auf einen neuen Termin übertragen.

 

Ihr könnt euch zu einem neuen Training anmelden und im checkout Formular der Buchung folgendes angeben:

"COVID Ausweichtermin *Ehemaliges Trainingsdatum*"

 

Die Buchung wird somit auf das neue Datum übertragen.

 

Vielen Dank für euer Verständnis!

 

Euer HighEnduroEnd Team


Das Ideale Geschenk!

Ein Gutschein für ein Endurotraining. Mehr Infos gibt es HIER


Enduro-Training HighEnduroEnd


Unsere Philosophie

Egal ob Sportenduro, Reiseenduro, Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, bei uns ist jeder willkommen.

Ein Endurotraining in kleinen Gruppen, sodass individuell auf jeden einzelnen Teilnehmer eingegangen werden kann, das war der Vorsatz, mit dem wir unsere Enduroschule 2015 gegründet haben.

 

Nun, vier Jahre später, können wir durch viele zufriedene und wiederkehrende Teilnehmer feststellen, dass diese Philosophie bestens funktioniert und wir auch in Zukunft nichts daran ändern werden.

 

Zu Beginn eines Trainings wird in zwei bis drei unterschiedliche Gruppen aufgeteilt. Je nachdem, was ihr für Vorkenntnisse im Gelände aufweist. Ein Wechsel der Gruppe ist jederzeit möglich.

Um ein großes Haus zu bauen, braucht es ein stabiles Fundament. Und das ist in unserem Fall die Grundfahrtechnik. Den Vormittag verbringen wir bei jedem Training mit den Grundfahraufgaben. Stehendes und sitzendes Fahren, Beschleunigen und Bremsen, Kurvenfahren und die richtige Blickführung gehören hierbei zu den elementaren Grundbausteinen. Wichtig ist uns hierbei, dass wir individuell auf euch eingehen können, Fehler in der Fahrtechnik sofort erkennen oder Blockaden ohne Überforderung lösen. Wichtig hierbei ist, dass niemand über- oder unterfordert ist. Wenn ihr die Grundfahrtechnik schon etwas besser beherrscht, wird diese in der Fortgeschrittenengruppe etwas kürzer behandelt. Nach der Mittagspause geht es je nach Standort meistens an die Auf- und Abfahrten. Auch hier gibt es die verschiedensten Techniken, die wir lernen anzuwenden.

 

Nachdem wir unser Grundprogramm erfolgreich beendet haben, behandeln wir zum Schluss noch Wünsche der Teilnehmer.

Hierbei sind wir total flexibel. Wenden im Hang, Hindernisse wie Baumstämme oder Betonrollen, Balanceübungen und vieles mehr kann zu guter Letzt noch behandelt werden.